Rhythmisch-energetische Gelenkbehandlung

Rhythmisch-energetische Gelenkbehandlung

Rhythmisch-energetische Gelenkbehandlung nach Luck ist eine empirische Kombination von Therapie Erfahrungen vieler Generationen, den unterschiedlichsten Therapieformen: Akupunktur, Akupressur, Akupunkturmassage, Neuraltherapie, Atemtherapie, Chirogymnastik, komplexe Bewegungstherapie.

Neu ist die Verbindung energetischer Denk- und Therapieformen mit manuellen Gelenktechniken unter Berücksichtigung des jeweiligen gelenkspezifischen Rhythmus. Es ist eine manuelle Therapieform ohne „Gewalt“, ohne den harten Ruck der Chiropraktik, nur mit weichen rhythmischen Bewegungsintervallen und vorsichtigem Gegensteuern.

Für die Patienten ist diese Therapie eine Hilfe, seine eigene Energie zu erneuern, sich ihrer überhaupt erst bewusst zu werden und gleichzeitig zu erlernen, die Gelenke sinnvoll einzusetzen und nicht sinnlos zu verbrauchen.

Die degenerativen Gelenkerkrankungen werden aus der Sicht der versorgenden Meridiane und der energetischen Wirkmechanismen im Gelenk betrachten. Ein blockiertes Gelenk stört den Energiekreislauf, ein nicht funktionierender Energiekreislauf stört das Gelenk!

Die rhythmisch-energetische Gelenkbehandlung nach Luck ist eine für den Patienten passive, ohne großen Kraftaufwand auskommende manuelle Therapie, die sowohl am blockierten, degenerativ veränderten als auch am hypermobilen Gelenk einsetzbar ist. Aufgrund der absoluten Passivität seitens der Patienten und der optimalen Dosierbarkeit kann die rhythmisch-energetische Gelenkbehandlung bereits mit anderen manuellen Übungsbehandlungen zur Anwendung kommen.

Therapie Schwerpunkte:

  • Normalisierung des erkrankten Gelenkes
  • Milde Anregung den gelenknahen Energiebereich
  • Normalisierung den Bewegungseinschränkungen
  • Lösung den bestehenden Gelenkblockaden
  • Beseitigung der Energieflussstörung

Als Ergebnis erreichen wir Schmerzfreiheit und optimale aktive Übungsbehandlung. Bei degenerativen Veränderungen wenigstens eine teilweise Regeneration und ein hypermobiles Gelenk oder einen überdehnten Bandapparat wieder zu festigen.

Die  Gelenke werden auf sanfte Art und Weise gelockert. Die Muskulatur, der Bandapparat und das unsere Energieleitbahnen führende Bindegewebe werden ebenfalls gelockert und angeregt.

Die rhythmisch-energetische Arbeit am Gelenk ist in zwei Phasen unterteilt:

  1. a) die Druckphase, bei der durch den ausgeübten Druck auf das Gelenk eine Kompressionszone entsteht (Lymphbildungsphase);
  2. b) die Zugphase, bei der durch den Wechsel von Druck auf Zug die Versorgungsphase entsteht.

Durch den rhythmischen Wechsel zwischen Zug und Druck kommt es zu einer örtlichen Stoffwechselanregung: Die Lymphbildung und der Lymphfluss werden angeregt  und die Versorgung wird verbessert.

 

Sie haben fragen?
Schreiben Sie uns!

    NAME:
    Email:
    NACHRICHT:

    Terminvereinbarung

    Ich freue mich, Sie bei mir in der Praxis begrüßen zu dürfen.


    Damit keine langen Wartezeiten für Sie anfallen, führe ich eine reine Bestellpraxis.


    Samstags- und Abendtermine für Berufstätige sind möglich.

    Lieber/ Liebe Patient(in),

    bitte bei der Terminbuchung alle Felder ausfüllen, damit Ihr Termin gespeichert werden kann.